Sie sind hier: Home » Leistungen » Schwangerschaft

Mutter-Kind-Pass Beratung
Seit 1. März 2014 ist es jeder schwangeren Frau möglich, zwischen der 18. und 22. Schwangerschaftswoche eine Hebammenberatung in Anspruch zu nehmen. Die Kosten dieser Beratung werden zur Gänze von der Krankenkasse übernommen.

 

Bild 12

Sie fragen sich vielleicht, was bei dieser Beratung gemacht wird?

Ich schaue mir Ihre individuelle Situation an und gehe auf offen Fragen zu den Themen Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Baby sowie eventuelle Sorgen ein.
 

Hausbesuche

Es ist jederzeit möglich, in der Schwangerschaft von einer Hebamme betreut zu werden. Die Kosten der Hausbesuche im Rahmen dieser Betreuung werden jedoch von den Krankenkassen nicht übernommen, es sei denn, die Hausbesuche finden im Rahmen einer Vorbereitung auf eine Hausgeburt oder eine ambulante Entbindung statt.

Was wird bei einem Schwangerschaftsbesuch gemacht?

Nach einer telefonischen Terminvereinbarung komme ich zu Ihnen nach Hause, wo wir uns gegenseitig kennen lernen können. Dabei gehe ich gerne auf Ihre Fragen ein und wir besprechen gemeinsam Ihre bisher durchgeführten Mutter-Kind-Pass Untersuchungen.

Bild 13

Zusätzlich erhebe ich folgende Parameter:

  • umfangreiche Anamnese-Erhebung
  • Vitalzeichenkontrolle – Puls, Blutdruck, Temperatur
  • Harntest mittels eines Teststreifens
  • Abmessung von Bauchumfang und Symphysen-Fundus-Abstand
  • Leopold´sche Handgriffe zur Feststellung der Lage des Babys im Bauch
  • Herztonkontrolle des Babys mit einem Hörrohr